Erziehungsauftrag

Einverständniserklärung / Übernahme des Erziehungsauftrags


Liebe Eltern,
durch das Inkrafttreten des neuen Jugendschutzgesetzes haben Sie die Möglichkeit eine/n
Erziehungsbeauftragte/n zu benennen. In Begleitung dieser/dieses Erziehungsbeauftragten
kann Ihr Kind an bestimmten Veranstaltungen teilnehmen. Dies betrifft auch den Besuch von
Tanzveranstaltungen wie z.B. Zeltfeste für Jugendliche ab 16 Jahren.
Zu Bedenken gilt:
• Sie/Er muss reif genug und in der Lage sein Ihrem Kind in der Situation verantwortungsvoll
die notwendige Unterstützung bieten zu können.
• Die Heimfahrt Ihres Kindes muss gesichert sein.
• Die/Der Erziehungsbeauftragte darf während des Besuchs der Tanzveranstaltung nicht
unter Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen stehen.
• Jugendliche unter 18 Jahren dürfen in der Öffentlichkeit keinen Alkohol konsumieren.
• Sie tragen weiterhin die volle Verantwortung für Ihr Kind, auch hinsichtlich der
Aufsichtspflicht und haftungsrechtlichen Regelungen, wenn Sie eine/n
Erziehungsbeauftragte/n benennen.
Liebe Jugendliche,
durch das neue Jugendschutzgesetz haben auch unter 18-jährige die Möglichkeit sich nach
24 Uhr auf Tanzveranstaltungen und ähnlichem aufzuhalten.
Dazu müssen folgende Kriterien erfüllt sein:
• Ihr müsst einen gültigen Personalausweis dabei haben. Dies gilt auch für Personen
über 18.
• Ihr müsst in Begleitung einer volljährigen Person sein, die von Euren
Erziehungsberechtigten (i.d.R. die Eltern) die Erziehungsbeauftragung für die Dauer
des Aufenthalts der Tanzveranstaltung übertragen bekommen hat. Diese Übertragung
muss schriftlich geschehen.
• Dieses Schriftstück müsst Ihr während Eures gesamten Aufenthalts der Veranstaltung bei
Euch tragen und auf Verlangen vorzeigen.
• Eure volljährige Begleitperson muss ebenfalls einen gültigen Personalausweis bei sich
tragen.
• Eure Begleitperson darf die Veranstaltung nicht ohne Euch verlassen und muss während
der gesamten Zeit nüchtern und im Vollbesitz der Kräfte sein und hat für die Einhaltung des
Jugendschutzgesetzes Sorge zu tragen.
Der Einlass kann nur gegen Vorlage des Personalausweises gewährt werden. Diese
Regelung gilt nur für Jugendliche die vor 24 Uhr kommen. Nach 24 Uhr müssen wir leider
den Eintritt verweigern, auch wenn eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegt, denn
die Erklärung besagt, dass der betreffende Jugendliche in Begleitung eines Erziehungsberechtigten
länger als 24 Uhr die Tanzveranstaltung besuchen darf, jedoch nicht, dass er
diese nach 24 Uhr noch betreten darf.
Achtung! Bitte doppelt ausfüllen!
Eine Bescheinigung bekommt das Sicherheitspersonal! Die andere Bescheinigung und
seinen Personalausweis muss der Jugendliche mit sich führen! Die Bescheinigung ist für
jeden Besuch einer Tanzveranstaltung neu auszufüllen! Der Jungendliche und auch dessen
Begleiter müssen einen gültigen Personalausweis mit sich führen!

Hier könnt ihr das Formular Erziehungsauftrag herunterladen, zweimal ausdrucken und dann ausfüllen